Liebe Seniorinnen, liebe Senioren

Der Frühling ist spürbar, es wird wärmer und das Wetter lädt zum Flanieren ein. Dennoch und gerade jetzt möchten wir euch bitten: Bleibt zuhause! Geht nicht an die Seepromenade oder ans Flussufer, in den Park vor dem Museum. Es ist wichtig und richtig, dass ihr euch bewegt, ein kleiner Spaziergang ums Haus, im Quartier, reicht. Wir alle müssen uns derzeit einschränken.

Ihr setzt nicht nur euch einer grossen Gefahr aus, wenn ihr euch jetzt von der Sonne und dem blauen Himmel verführen lasst. Jeder und jede der Risikogruppe, die sich anstecken, ist einer und eine zu viel. Denkt an unser Gesundheitssystem und wie wichtig es ist dieses zu entlasten. Ein Kollaps ist unbedingt zu vermeiden. Seid solidarisch, macht mit, bleibt zu Hause.

Im gleichen Zug bitten wir natürlich auch unsere Helfer und Helferinnen, wenn ihr nicht zur Arbeit oder jemandem helfen müsst oder einkaufen geht, bleibt bitte zuhause. Wir alle müssen weiterhin mitarbeiten um die Welle so flach wie möglich zu halten! Reist bitte über die Ostertage nicht ins Tessin oder ins Wallis, auch wenn das Ausbleiben der ausländischen Blechkolonnen verlockend sein mögen!